Ökumenische Gemeinschaft am Buß- und Bettag

Der ökumenische Gesprächskreis tagte schon zum wiederholten Male, um Gemeinsamkeiten der christlichen Gemeinden in Preetz zu entdecken und die jeweiligen Eigenarten respektvoll wahrzunehmen.

Am diesjährigen Buß- und Bettag waren nun Vertreter der evangelisch-lutherischen und der römisch-katholischen Kirchengemeinden, der Baptisten und der Leuchtfeuergemeinde in der Neuapostolischen Kirche in Preetz zu Gast. Nach einer Besichtigung der Kirchenräume wurden in einem mehr als eineinhalbstündigen Gespräch unter anderem Gedanken über die Elemente der Liturgie und das Abendmahlsverständnis sowie das Leben in den jeweiligen Gemeinden ausgetauscht. Zahlreiche informelle Gespräche beim Abendessen rundeten diesen ersten Teil des Treffens ab.

Zum Abschluss des Tages war zum Buß- und Bettagsgottesdienst eingeladen worden. Als Grundlage diente das Bibelwort aus Psalm 51, 12: „Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist.“ Neben den neuapostolischen Gemeindemitgliedern und dem Gesprächskreis konnten noch etliche Christen anderer Konfessionen begrüßt werden. Zusammen bildeten sie als Schwestern und Brüder eine starke christliche Gemeinschaft, die sich auch in der gemeinsamen Feier des Heiligen Abendmahls zeigte.

Die nächste Zusammenkunft ist im Januar 2019 in der Leuchtfeuergemeinde im Rahmen der Allianzgebetswoche unter dem Motto „Einander in Liebe ertragen …“ geplant.